Seniorenresidenz Lopaupark, Amelinghausen

  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen
  • Pflegeimmobilie Seniorenresidenz,Amelinghausen,Niedersachsen

Die Seniorenresidenz

Die Pflegeimmobilie "Seniorenzentrum Lopaupark" in Amelinghausen liegt ruhig in einer Seitenstraße, unweit der Bundesstraße 209 von Soltau nach Lüneburg, an der es eine Reihe von Geschäften und Einkaufsmöglichkeiten gibt. Restaurants, Landbäckereien, Apotheken und Arztpraxen sowie mehrere Hotels, Ferienhäuser und Pensionen sind dort zu finden. Die Seniorenresidenz liegt auf einem größeren Grundstück mit geschützten Spazierwegen, einer Sonnenterrasse und einem Sinnespark. Hier sind stabile Befestigungselemente eingerichtet worden, um auch Bewohnern mit Gangunsicherheiten Spaziergänge an der frischen Luft zu ermöglichen. Nur wenige Gehminuten sind es bis zum idyllischen Lopausee.

Familienähnliche Pflegebereiche

Die Pflegeimmobilie "Seniorenzentrum Lopaupark" selbst bietet 68 Apartments, darunter vier Doppel Apartments – damit befinden sich also 66 Pflegeplätze insgesamt im Haus. Betreut und gepflegt werden Menschen in allen Pflegestufen in der stationären Langzeitpflege. Darüber hinaus gibt es aber auch Plätze für die Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Essen und Trinken sind wesentliche Zutaten für ein schönes Zuhause. Deshalb ist auf jeder Geschossebene ein großer Speisesaal eingerichtet, der von den Wohnküchen auf jeder Etage versorgt wird, sowie weitere Gemeinschaftsräume. Das Haus ist ohnehin in eine Struktur eingeteilt, die drei familienähnliche Pflegebereiche mit jeweils 22 Pflegeplätzen hervorbringt. So ist eine möglichst individuelle Betreuung möglich. Und so kann auch auf Bewohner eingegangen werden, die an Demenz erkrankt sind. Gerade für diese Menschen ist die übersichtliche, gut einsehbare Raumgestaltung von großer Bedeutung. Jedes Apartment ist mit einer eigenen Nasszelle mit WC und Dusche ausgestattet. Außerdem gibt es auf jeder Etage ein gesondertes Bad, das sowohl den Anforderungen von Pflegeals auch denen von Wellness entspricht.

Individuelle Betreuung

Farbe gehört zum Leben wie die Luft zum Atmen - deshalb sind alle Zimmer der Pflegeimmobilie "Seniorenzentrum Lopaupark" hell und freundlich gestaltet. Sie werden mit Pflegebetten, Nachtschrank, Schrank und einer gemütlichen Sitzgelegenheit mit Tisch ausgestattet. Gern können eigene Möbel mitgebracht werden. Selbstverständlich gehören auch Telefon- und Fernsehanschluss zur Grundausstattung. Die Mitarbeiter kümmern sich um alle Bewohner ganz individuell. Das ist der Vorteil eines kleineren Hauses. Es wurde ein ganzheitliches Pflegekonzept mit drei Wohnbereichen und speziellen Betreuungsangeboten entwickelt. Dieses wird von fachlich geschulten und freundlichen Mitarbeitern in Teamarbeit verwirklicht. Für die Bewohnerwerden gemeinsame Bastel-und Handarbeiten organisiert,Spieleabende und Gedächtnistrainings. Es gibt ein Hausfahrzeug für gemeinsame Ausflüge und Fahrtenzum Einkaufen. Die Bewohner gehen die 50 Meter zum nächsten Supermarkt aber durchaus gern alleine und versorgen sich in nächster Nähe mit Waren des täglichen Bedarfs.

Freundliches Umfeld

Es gibt regelmäßige ärztliche Betreuung im Haus, teilweise auch Facharztbetreuung, sowie ein umfangreiches Ergotherapie- und Beschäftigungsangebot. Dazu kommen Friseure, Ergo- und Physiotherapeuten regelmäßig ins Haus. Der Betreiber kümmert sich aber nicht nur um das körperliche und pflegerische Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch um ihre seelische Zufriedenheit. Dabei spielen die Angehörigen eine große Rolle. Dies alles trägt dazu bei, dass in der Pflegeimmobilie "Seniorenzentrum Lopaupark" ein familiäres, freundliches und sicheres Umfeld geschaffen wird, damit die Heimbewohner ihren neuen Lebensabschnitt genießen können.

Warum in Sozialimmobilien investieren?

Die Immobilie ist und bleibt ein wichtiger Baustein in Vermögensplanung und Altersvorsorge. Es werden Werte für Generationen geschaffen – bei gleichzeitig besten Ertragsaussichten. Für Kapitalanleger ist ein Investment zurzeit ausgesprochen rentabel. Niedrige Zinsen, Steuervorteile und günstige Objekte, verbunden mit einem aufstrebenden Markt, verschaffen dem Anleger überdurchschnittliche Renditen.

Demografische Entwicklung

Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft, während es gleichzeitig immer mehr Senioren gibt. Im Jahr 2005 fehlten bereits über 300.000 Betten in Deutschland. Demnach wird es einen hohen Bedarf an Seniorenresidenzen in den nächsten Jahrzehnten geben. Der demografische Wandel und veränderte Familienstrukturen tragen dazu bei, dass die Nachfrage nach professioneller, vor allem stationärer Pflege überdurchschnittlich steigt. Mit dieser Entwicklung halten die noch vorhandenen, aber bereits rückläufigen häuslichen Pflegepotenziale nicht mehr Schritt: Eine Trendumkehr von der stationären zur ambulanten Pflege ist wenig wahrscheinlich. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt erheblich zu. Es besteht also langfristig ein beachtliches Potenzial im Pflegemarkt, der bereits heute rund 30 Milliarden Euro jährlich umsetzt. Die fundamentalen Rahmenbedingungen sprechen weiterhin für solides Wachstum. Damit Sie von diesem Wachstum profitieren können, haben wir den sich verändernden Marktbedingungen Rechnung getragen und bedarfsgerechte Angebote entwickelt. Wir bieten Investoren gute Renditechancen bei beherrschbaren Risiken.